Mit Crowdestate in Rumänien investieren

Lesezeit: 2 Min.


Nach Georgien Anfang dieses Jahres öffnet Crowdestate seinen Investoren einen neuen Markt: Rumänien.

Der rumänische Immobilienmarkt hat sich von der 2007 eingetretenen globalen Krise deutlich erholt.

  • Das BIP-Wachstum Rumäniens blieb 2018 robust und verlangsamte sich von 7 % im Jahr 2017 auf 4,1 %, da die Auswirkungen von Steuererleichterungen und Lohnerhöhungen nachzulassen begannen, während die höhere Inflation die Kaufkraft reduzierte;
  • Der Umsatz auf dem Immobilienmarkt lag mit fast 950 Mio. EUR auf dem Niveau von 2017;
  • Die Hauspreise stiegen weiter, aber langsamer: Der Verkaufspreis für Wohnungen in Rumänien lag im Durchschnitt bei 1.239 EUR pro Quadratmeter (qm), basierend auf den Zahlen von imobiliare.ro, die je nach Großstadt variieren: 1.335 EUR (1.525 USD) pro Quadratmeter in Bukarest, 1.555 EUR pro Quadratmeter in Cluj, 1.207 EUR pro Quadratmeter in Timisoara, 1.102 EUR pro Quadratmeter in Brasov und 1.117 EUR pro Quadratmeter in Constanta;
  • Die Wohnungsbaugenehmigungen in Rumänien stiegen nach Angaben des Nationalen Statistikinstituts (NIS) gegenüber dem Vorjahr um 2,6 % auf 42.694 Einheiten; auch die Fläche der 2018 erteilten Wohnungsbaugenehmigungen stieg um 9,5 % zum Vorjahr auf 10,67 Mio. qm;
  • Die Bruttomietrendite für Wohnungen in Bukarest liegt bei rund 6 %, wobei kleinere Wohnungen die höchsten Mietrenditen aufweisen;
  • Rumänien ist eine Nation von Eigenheimbesitzern mit einer Eigenheimquote von über 80 %; der gesamte Wohnungsbestand Rumäniens lag im vergangenen Jahr bei rund 9 Mio. Einheiten, rund 14 % mehr als im Jahr 2000;
  • Der Markt scheint bis zu einem gewissen Grad ausgereift zu sein: Obwohl zwischen 2009 und 2017 mehr als 400.000 neue Wohnungen oder Häuser gebaut wurden, liegt das Immobilienvermögen der Haushalte immer noch fast 40 % unter dem Rekord vor der Krise. 

Obwohl im vergangenen Jahr auf nationaler Ebene fast 60.000 Einheiten fertiggestellt wurden (das fünfte Jahr, in dem das Fertigstellungsvolumen einen Aufwärtstrend verzeichnet hat, und auch das beste seit 2009), ist www.imobiliare.ro der Ansicht, dass das neue Angebot unzureichend ist. Die Quote liegt bei einem Zimmer pro Einwohner, während der EU-Durchschnitt bei 1,6 Zimmern liegt. Die durchschnittliche Zahl der unter einem Dach lebenden Personen beträgt 2,8 in Iasi, 2,5 in Brasov oder 2,4 in Bukarest, während andere Hauptstädte der Region eine geringere Dichte aufweisen, nämlich 2,3 in Budapest oder 2,0 in Sofia. Auf nationaler Ebene besteht daher ein Wohnungsmangel von mehreren hunderttausend Wohnungen.

Robert Butoi wird für die Aktivitäten von Crowdestate in Rumänien verantwortlich sein. Robert bringt mehr als 17 Jahre Bankerfahrung und ein großes Netzwerk von lokalen Immobilienentwicklern mit, um den Investoren von Crowdestate neue und profitable Anlagemöglichkeiten zu bieten. 

{Quellen: www.insse.ro, www.imobiliare.ro, www.colliers.com, www.ec.europa.eu, www.globalpropertyguide.com, www.ec.europa.eu}

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.